Deutsche nehmen mehr Kredit auf | Schufa meldet steigende Überschuldungsgefahr

Einen Bericht von n-tv.de zufolge haben die Deutschen im vergangenen Jahr 2009 deutlich mehr Konsumentenkredit-Verträge abgeschlossen als im Jahr zuvor. Laut Statistiken der Schufa haben deutsche Verbraucher gut 10% häufiger Kredit aufgenommen; die Zahl der Kredit-Abschlüsse sei auf rund 7,6 Millionen Darlehen gestiegen. Interessant: mehr noch als die tatsächliche abgeschlossenen Kredite stieg die Nachfrage; zum Vorjahr verzeichnete die Schufa 17 Prozent mehr Kreditanfragen.

Laut Schufa-Vorstand R. Neumann sei dieses Kredit-Verhalten im letzten Jahr eher ungewöhnlich, da nach bisherigen Beobachtungen in wirtschaftlichen Krisen die Nachfrage nach Darlehen für Konsumfinanzierung eher zurückgehe. Man schließt daraus, dass die Krise bei den Bürgern (noch) “nicht angekommen” sei. Letzlich hat zu den Jahreszahlen sicherlich auch die Abwrackprämie und der damit verbundene Run auf neue Autos und mithin die nötige Autofinanzierung eine entscheidende Rolle gespielt. Zudem förderten anhaltend niedrige Zinsen die Nachfrage nach Krediten.

Die Schufa ermittelte im Rahmen ihrer Jahresanalyse, dass die Überschuldungsgefahr für Privatpersonen 2,5% höher geworden sei im Vergleich 2009 vs. 2008. Die tatsächlichen Kreditausfälle seien aber in 2009 nahezu auf gleichem Niveau gewesen wie in 2008: 2,4% der Kredite wurden und werden durchschnittlich nicht zurückgezahlt. Dabei sei die Zahl der aufgenommenen Darlehen vor allem in der Altersgruppe der 45+ Jährigen angestiegen, also nicht wie vielleicht angenommen im Bereich jüngerer Menschen mit lockererer Einstellung zum Thema Kredit. Alles in allem sei die Akzeptanz von Krediten zur Konsumfinanzierung jedoch weiter gering in breiten Bevölkerungsschichten: gemäß einer von der Schufa in 09/2009 durchgeführten repräsentativen Umfrage artikulierte die große Mehrheit der Befragte, Kredite seien nur für Sonderfälle im Leben akzeptabel.

Eine Alternative sind Binäre Optionen (Hier gehts zum Portal). Binäre Optionen sind leicht zu tradenede Finanzprodukte die von speziellen Brokern angeboten werden. Man spekuliert hier auf die Kursverläufe verschiedener den Optionen zugrundeliegenden Basiswerten wie dem Dax oder der VW Aktie. Dabei wettet man lediglich auf das Steigen oder Fallen. Ein Top Broker ist sicherlich anyoption. Aber auch BDSwiss ist immer eine gute Wahl.